Zauberhafte Première von „Bum und Jula“ vor viel Publikum

Dabei sein, Glanzlichter, Jubiläum 2017

Am vergangenen Sonntag, dem 5. November fand in der Vivala-Turnhalle die Première des Musik-Tanz-Theaterstücks „Bum und Jula“ statt. Seit Januar wurde intensiv geprobt und viel Zeit und Freude in das Projekt gesteckt. Das enorme Engagement des 30-köpfigen Ensembles, der Band Friedheimer Spatzen, des Leitungsteams sowie vielen Mitarbeitenden von Vivala wurde mit einer ausverkauften Première vor 130 Besuchern belohnt. Weitere Vorstellungen folgen im Kulturforum Amriswil und im Eisenwerk Frauenfeld.

Um Platz zu schaffen für alle Premièrengäste, wurde eigens eine Tribüne aufgestellt. Die kleine Halle war bis auf den letzten Quadratzentimeter gefüllt. Familien, Freunde und viele weitere Interessierte freuten sich auf das russische Märchen „Bum und Jula“, das Theaterelemente mit Musik und Tanz vereint. Die Vorstellungen in Weinfelden, Amriswil und Frauenfeld bilden den Abschluss des vielfältigen Jubiläumsjahres von Vivala.

Poetische Momente
Bum und Jula sind Geschwister und bettelarm. Sie leben auf der Strasse und verdienen ihren Lebensunterhalt mit Musik und Tanz. Eines Tages lädt der König des Landes die Allerärmsten ein in seinem Schloss zu leben – auch Bum und Jula. Die charakterstarken Schauspielerinnen und Schauspieler vermochten von Anfang an den Funken der Begeisterung ins Publikum überspringen zu lassen. Die vielen zauberhaften und poetischen Momente liessen Gross und Klein in eine andere Welt eintauchen.

Viel Vorarbeit, starker Zusammenhalt
Das russische Märchen „Bum und Jula“ wurde von Mara Lüthi eigens für Vivala umgeschrieben, sodass auf die individuellen Möglichkeiten der Ensemble-Mitglieder Rücksicht genommen werden konnte. Alle Beteiligten arbeiteten Hand in Hand, haben sich aufeinander eingelassen und sich so gegenseitig beim Entdecken der Rollen und des Stücks unterstützt. So entstand ein stimmungsvolles Ganzes mit der federführenden Regiearbeit von Carmen Puccio und Bettina Baldo vom Tanztheater Divertimento und der musikalischen Leitung von Lukas Gallati und Mara Lüthi von den Friedheimer Spatzen. Dieses Miteinander blieb auch dem Publikum nicht verborgen. Rückmeldungen im Anschluss an die Premiere bestätigten, dass der neue Slogan von Vivala „Stärken entfalten, dabei sein“ auch auf der Bühne in allen Facetten gelebt wird.

Dave Siddiqui, Geschäftsleiter von Vivala, freut sich über die gelungene Premiere: „Dem Team des Tanztheaters ist es gelungen, unsere Kinder und Erwachsenen gekonnt und warmherzig einzubinden und eine grosse Spielfreude zu wecken. Ich hätte mir keinen schöneren Abschluss unseres Jubiläumsjahres vorstellen können. Und ich hoffe, dass noch viele den Weg zu den weiteren Vorstellungen finden.“

Auf Tournee nach Amriswil und Frauenfeld
Weitere Vorstellungen von „Bum und Jula“ sind geplant im Kulturforum Amriswil (12.11.2017 um 17:00 Uhr) und im Eisenwerk Frauenfeld (18.11.2017 um 18:00 Uhr und 19.11.2017 um 15:00 Uhr). Die Tickets kosten 10 Franken für Kinder bis 14 Jahre, für Jugendliche und Erwachsene 20 Franken. Die Abendkasse und die Bar (Getränke und Snacks) sind eine Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet. Reservationen: info@vivala.ch oder über unser Sekretariat: Tel. 071 626 59 59

Regie: Carmen Puccio und Bettina Baldo (Tanztheater Divertimento Aadorf)
Lukas Gallati und Mara Lüthi (Friedheimer Spatzen Weinfelden)

Mitwirkende: Alex, Adilij, Enrico, Jennifer, Jörg, Urs, Yvonne, Reto, Iris, Roberto, Julia, Judith, Marc, Inja, Jonas, Cyrill, Aleksandar, Rosmarie, Lars, Pascal, Christian, Andrea, Rosmarie, Christina, Rolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s