Kunst und Natur auf dem Jubiläumsweg

Glanzlichter, Jubiläum 2017

Am 1. Mai 2017 haben wir den Jubiläumsweg offiziell eröffnet. Von Weinfelden aus führt der Weg durch das Dorf, dem Giessen entlang bis ins Vivala. 150 Menschen haben sich am Eröffnungstag von den Werken der Künstler verzaubern lassen.

 

Willkommen auf dem Vivala-Jubiläumsweg

Dabei sein, Glanzlichter, Jubiläum 2017

Am 1. Mai um 10 Uhr findet die feierliche Eröffnung des Jubiläumswegs beim evangelischen Kirchgemeindehaus, unserem Gründungsort, statt. Im Anschluss laden wir zur Begehung ein.

Auf dieser Strecke erfahren Sie viel Wissenswertes über Vivala und begegnen Werken zeitgenössischer Kunstschaffender wie Joëlle Allet, Bildstein | Glatz, Ute Klein und Rahel Müller.

Ein besonderes Erlebnis verspricht die einmalige Aktion «Rauchtransport» des international renommierten Künstlers Roman Signer zur offiziellen Eröffnung am 1. Mai. Diese findet von ca. 11.15 Uhr bis 11.45h entlang des Giessenwegs statt.

Der temporäre Jubiläumsweg führt aus dem Herzen Weinfeldens an unseren heutigen Standort am Mühlebachweg. Mittags können Sie sich auf dem Gelände von Vivala verpflegen. Die Teilnahme an der Eröffnung steht allen Interessierten offen und ist kostenlos.

Karte Jubiläumsweg 2017

Beflügelt ins Jubiläumsjahr!

Glanzlichter, Jubiläum 2017

Am 31. März 2017 sind wir in unser Jubiläumsjahr gestartet. Auf dem Marktplatz in Weinfelden verabschiedeten Bewohner und Bewohnerinnen, Schülerinnen und Schüler das Friedheim und rollten unter Applaus die gelb-blaue Fahne ein. Dann feierten wir mit den Weinfeldern unseren neuen Namen „Vivala“ und das grün-weisse Logo. „Viva“ steht für Lebensfreude und „Ala“ für Flügel.

Am gleichen Morgen wurde das Jubiläumsguetzli von Beck Mohn präsentiert. Nahezu zwei Dutzend Läden verkaufen in nächster Zeit dieses feine Gebäck. Ein Teil des Verkaufspreises kommt dem Fonds „Glanzlichter“ zugute. Damit kann Vivala Kindern und Erwachsenen spezielle Wünsche erfüllen wie zum Beispiel: Musikinstrumente, Pflege von Hobbys, Velos, Spiel- und Freizeitgeräte, Clownbesuche oder Ferienerlebnisse.


(Danke an Sascha Erni für die Fotos)